Unser Schulgarten

Sonnenblume

Radieschen, Karotten, Kolrabi, Salat, und Kräuter werden in unseren Hochbeeten gepflegt und anschließend gemeinsam gegessen. Es macht allen sehr viel Spaß.

Heuer haben wir das erste mal bei "Wer hat das größte Sonnenblumengesicht" vom Verein "Grünes Tirol" mitgemacht. Die Sonnenblumen haben wunderbar geblüht, waren aber für die Wertung zu klein. Frau Huber und die Kinder der Stufe 3 / 4 haben tolle Bilder dazu gezeichnet. Der nächste Frühling kommt bestimmt - wir werden es sicher nochmal probieren.

ÖKOLOG Logo
Ökolog-Schule

Natürlich wollen wir als eine Schule im Grünen diese tolle Möglichkeit, die wir keineswegs als selbstverständlich ansehen, so oft wie möglich nutzen. Sobald der erste Schnee fällt, wird der benachbarte Hügel vom Bauern gespurt, damit wir ihn den ganzen Winter über als Rodelhügel verwenden können. Hier werden dann auch bunte Eierfarbensprühbilder, Iglus und Schneeburgen oder tolle Rutschbahnen für Plastikflaschen gebaut. Doch sobald der Schnee geschmolzen ist, machen wir uns als Naturdetektive auf den Weg: Wir untersuchen Knospen, beobachten Bäume, durchsuchen die Wiese, pflanzen Samen und erforschen alles, das uns "zwischen die Finger gerät".

Auch kreative Arbeiten, wie Naturmandalas sind genau das Richtige für uns. Mit unserem Waldpädagogen Sebastian Schrödl vernetzen wir uns regelmäßig, unternehmen tolle Waldwanderungen und lernen so immer wieder viel Neues über die Natur.

Als zertifizierte ÖKOLOG-Schule, ausgezeichnet seit 2012 vom BMUKK (Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur), ist uns eine ökologisch und nachhaltig orientierte Schulentwicklung ein großes Anliegen. Wenn möglich, laden wir dazu auch externe Experten zu uns ein, um über verschiedenste Themenbereiche informiert zu werden und zu bleiben.

Der Jahresbericht und Fotos können auf der Website von Ökolog Österreich gelesen werden.

Gemüse Hochbeet

Im Frühling wurden unsere neuen Hochbeete aufgestellt. Mit Begeisterung haben die Kinder die Füllmenge berechnet und anschließend Pflänzchen und Samen von zuhause mitgebracht.

Die Beete wurden eingeteilt und alles liebevoll Beschriftet. Erste Ergebnisse wurden sichtbar. Brote mit Kresse wurden zubereitet und schon bald konnten erste Radieschen geknabbert werden.

Zum Schulschluss haben wir Brot, Butter und Käse beim Burger besorgt und es gab dazu leckeren Kräuter Aufstrich, Kolrabi und Karottensticks mit Dip.

Vielen Dank an die Kinder - die sich in den Sommerferien bereit erklärt haben - eine Woche Gartenpflege zu übernehmen!