Ein Insektenhotel für den Rettenschösser Schulgarten

Traumhaftes Wetter begleitete unser großes Projekt zu Frühlingsbeginn. Endlich war der Tag gekommen, an dem wir unser heiß ersehntes Insektenhotel aufstellen konnten. Bereits im Herbst hatten wir mehrere Holzwaben, Astbündel, Blumentöpfe und andere Naturmaterialien passend für unser Vorhaben bearbeitet. Wir haben gehämmert, gebohrt, geklebt und geschnitten. Nun war es an der Zeit, die Einzelteile zu einem großen Ganzen zusammen zu fügen. Dafür holten wir uns die Verstärkung unseres Waldaufsehers Sebastian Schrödl. Er zeigte uns fachmännisch, wie alles in dem großen Rahmen untergebracht und befestigt werden muss. Dieser Rahmen, genau genommen ein Zwiesel, wurde einige Tage zuvor mit der Unterstützung von Johann Fankhauser (Rettenschösser Vertreter des Obst- und Gartenbau Vereins) und Sebastian Schrödl jun. (Holzschlägerungsunternehmer) einbetoniert.

Auf dieser Basis wurde nun ein Gebilde geschaffen, das Insekten wie Marienkäfer, Wildbienen, Hummeln, Schwebfliegen, Schmetterlinge und Käfer als kurzzeitigen Unterschlupf oder auch als fixes Zuhause nutzen können! Nach drei Stunden intensiver Arbeit konnte abschließend das Schild „Insektenhotel“ angebracht werden. Zufrieden mit unserer Arbeit hoffen wie nun auf einen regen Besucheransturm in unserem tierisch tollen Hotel.

Starten Sie die Bildergalerie durch Klick auf ein Foto.